Treffen mit Freunden, Pfingsten 2024 in Macheren

Treffen mit Freunden, Pfingsten 2024 in Macheren

Jährlich zu Pfingsten treffen sich im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Macheren (FR) und Linden (DE) radsportbegeisterte Bürger zu gemeinsamen sportlichen und kulturellen Aktivitäten. So auch in diesem Jahr, es war das bereits 17. Treffen und wir waren an der Reihe nach Macheren zu fahren. Waren es bis vor wenigen Jahren noch reine Rennradtouren mit wechselnden sportlichen Herausforderungen, wurden daraus seit Nutzung von E-Bikes mehr und mehr sportliche Ausfahrten, mit dem Ziel die jeweiligen lokalen Sehenswürdigkeiten kennen zu lernen

                                                   

Auch in diesem Jahr konnten wir, organisiert von der Radsportabteilung der TSG, am Freitag d.17.05. mit 19 Personen (17 Radler und 2 Begleitpersonen), so viele wie nie zuvor, die Fahrt nach Macheren antreten.
Trotz fast apokalyptischer Wetterkapriolen in Rheinland-Pfalz, dem Saarland mit heftigen Auswirkungen bis Macheren (Funk und Fernsehen berichteten) kamen wir alle gut in Macheren an.

Schon der äußerst herzliche Empfang mit viel Wein, mit Reden verschiedener Honoratioren, mit verteilen der gegenseitigen Gastgeschenke und anschließendem gemeinsamem Essen zeigte uns den sehr hohen Stellenwert, den diese Treffen für unsere Freunde innehat.

Die Begrüßungsansprachen hielten:
Ludovic Andolfo, Stellvertretender Bürgermeister
Franck Banovic, Chef der Kommission für Vereine und Aktivitäten in Macheren Vanessa Martinez, Delegierte für Solidaritätsangelegenheiten

Gruppenfoto in blau, ein speziell für diesen Tag designtes Trikot wurde allen Teilnehmern übergeben.

Früh um 08:30 Uhr begann für alle der Samstag, bei prima Radfahrwetter starteten die Radler von Nancy aus mit ihren Fahrrädern zu einem ca. 80 km langen Rundkurs auf gut ausgebauten Radwegen entlang der Moselschleifen. Die Nichtradfahrer nutzten die Zeit und konnten das alte Nancy und den Stanislas-Platz bei einer Fahrt in einer kleinen Touristen Bahn besichtigen.

Die mächtige Kathedrale von Toul war für alle das Zwischenziel. Hier trafen wir uns   zu einem gemeinsamen Picknick und jeder konnte bei dieser Gelegenheit das prächtige Gebäude besichtigen.
Bei einem gemeinsamen Abendessen mit Couscous und Wein beendeten wir diesen schönen Tag.

Die Nichtradfahrer vor dem Goldenen Tor zum Stanislas-Platz
Picknick am Fuße der Kathedrale von Toul

Trotz sehr schlechten Wetterprognose begann für uns auch der Sonntag früh um 08:30 Uhr, die Radfahrer starteten in Buissoncourt ihren auch heute wieder 80 km Rundkurs, während die Nichtradfahrer per Bus zur Besichtigung der Basilika Saint-Nicolas de Port aufbrachen.
Gemeinsam trafen sich alle mittags vor dem Schloss von Luneville zu einem liebevoll aufbereiteten Picknick um danach die Radtour bzw. mit einer Besichtigung der Schlossanlage den Ausflug zu beenden.
Mit einem gemeinsamen Abendessen bei Fondue und Wein endete auch dieser schöne und sehr gut organisierten Tag.

Für den Montag war endlich strahlender Sonnenschein angekündigt, somit gingen alle mit bester Laune an den Start der jeweils von unseren Gastgebern geplant und organisierten Aktivität. Die Radfahrer starteten um 9:00 Uhr zu einer 40 Km Tour rund um Macheren, während die Nichtradfahrer das Steingutmuseum in Sarreguemines besuchten

23 Radler vor dem Start zur letzten Tour dieses 17. Treffens der Radler aus Macheren und Linden

Mit einem großen Barbeque endete dieses phantastische Treffen, aber nicht ohne eine Einladung für die  „Cyclo Tour“ an Pfingsten 2025 in Linden auszusprechen.

Bleibt als Fazit, das ist gelebte Städtepartnerschaft, mit vielen, auch neuen, Freundschaften. Die außergewöhnliche, spürbar authentisch herzliche Betreuung macht große Lust weitere Treffen durchzuführen.
Selbst der Mix aus Rennrad und E-Bike konnte keinem den Spaß an den gemeinsamen Touren nehmen.

Linden 22.02.2024

 

 

Related Articles

Anfahren 2024

Anfahren 2024